İçeriğe geçmek için "Enter"a basın

Der langweilige Büroalltag Teil 1 – Die neue Sekre

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Der langweilige Büroalltag Teil 1 – Die neue SekreDer langweilige Büroalltag – Teil 1 Die neue SekretärinSeit mittlerweile 5 Jahren arbeite Chris nun in einem Büro für Architektur und Bauwesen. Er ist Mitte 30, Single, ca. 1,80 groß, sportlich gebaut und hat sehr viel Spaß an seinem Leben. Momentan kann er sich keine feste Beziehung vorstellen und am Wochenende sind es eher kurze spannende Nächte mit verschiedenen Frauen, welche er auf Partys kennen lernte. Das Singleleben bringt auch einige Vorteile =) Chris liebte es wenn Frauen sich ihm total hingaben, sich erniedrigen lassen und auch Spaß bei harten Sex hatten.Beruflich ist er vor kurzen zum Abteilungsleiter im Bereich Bauabwicklung und Einkauf aufgestiegen. Er legt immer sehr großen Wert auf ein super Arbeitsklima und das wussten auch seine Mitarbeiter. Im Großen und Ganzen hatten alle eine sehr lockere und humorvolle Stimmung in der Abteilung, weshalb viele Kollegen in diesem Bereich arbeiten wollten.Eines Abends klopfte es an der Bürotür von Chris und seine Sekretärin betrat den Raum. In einem längeren Gespräch teilte sie ihm mit, dass sie sich beruflich neu entwickeln will und kündigen möchte. Im ersten Moment war Chris natürlich nicht gerade begeistert, aber was will man machen. Er dachte sich nur noch, eigentlich Schade, denn Michelle war eine Augenweide. Ende 40 und bildhübsch. Immer sehr gut gekleidet und dieser Arsch war zum Anbeißen. In seinen Bürophantasien war sie das eine oder andere Mal seine Begleiterin, wenn er einen gewissen Druck verspürte und Entspannung brauchte. Und er glaubte auch dass Michelle auf harten, versauten Sex stand.„Schade Michelle, ich hoffe du wirst in deinem neuen Beruf genauso glücklich wie bei uns!“Am nächsten Morgen wurden alle Mitarbeiter informiert und Chris machte sich gleich an die Arbeit mit der Chefin der Firma eine entsprechende Stellenbewerbung zu formulieren. Die Besetzung der neuen Stelle wurde Chris alleine übertragen.Die Wochen vergingen und es waren noch keine passenden Bewerbungen eingelangt. Eines Tages war wieder eine Bewerbung bei der Post dabei. Chris öffnete sie. Ein junges Mädchen Anfang 20, lange blonde Haare, hübsches Gesicht. Das sah man zumindest auf dem Foto, welches der Bewerbung beilag. Auch von der Ausbildung her, passte sie perfekt für den Job. Er beschloss sie anzurufen und mit ihr einen Termin auszumachen. Ihr Name war Jenny. Sie verabredeten sich gleich für den nächsten Tag auf ein Bewerbungsgespräch.Es klopfte an der Bürotür von Chris und Jenny trat herein. Er war sprachlos als er sie sah. Welch eine Augenweide. Lange blonde Haare, ca. 1,65 groß, sehr schlank und dieser Arsch war noch besser als der von Michelle. Sie hatte eine schwarze Leggins an der alles noch besser zur Geltung brachte. Chris war sich nicht sicher ob er nicht mit offenen Mund dagesessen hatte, aber er bat Jenny Patz zu nehmen. Am Anfang redeten sie über ihre Ausbildung und was sie sich bei der Arbeit im Büro vorstellte. Einfach das übliche, berufliche. Jenny sagte den Job gleich zu und da sie aktuell keine Arbeit hatte, konnte sie gleich morgen anfangen. Chris erklärte ihr noch, dass in seiner Abteilung ein sehr gutes Arbeitsklima herrschte, man kann fast sagen ein familiäres Verhältnis.Als Jenny von ihrem Platz aufstand, konnte Chris noch einmal einen Blick auf ihren herrlichen Arsch werfen. Jenny bückte sich nach ihrer Handtasche und er stand direkt dahinter. In seiner Hose wurde ataşehir escort es sofort eng, denn durch das Bücken rutschte Jenny ihr rote Spitzentanga hoch. Es war einfach der Hammer.Zu Hause hatte Chris nur noch einen Gedanken und er musste sich erst einmal erleichtern. Dieses geile junge Miststück wollte er unbedingt ficken.Am nächsten Tag im Büro veranstalteten alle eine kleine Einstandsfeier und die Mädels aus der Abteilung zeigten Jenny ihren neuen Arbeitsplatz und alles was dazugehört. Die Wochen vergingen und die Stimmung zwischen allen wurde etwas lockerer. Man machte den einen oder anderen Witz und auch mal eine verruchte Bemerkung. Es war ein bisschen ein hin und her. Und auch unsere Jenny schenkte sich nichts beim Austeilen.Mittlerweile war es Sommer geworden, die Bekleidung der Damen immer lockerer, was natürlich uns Männern sehr gefiel. Chris war gerade in der Empfangshalle als Jenny das Büro an diesem Morgen betrat. Kurzes gelbes Sommerkleid, ein traumhaftes Dekolletee. Sie hatte passende High Hells an und ihre Beine waren in Nylon gehüllt. Oh Mann, war sie eine Augenweide.Chris war gerade in seinem Büro beschäftigt, als Jenny etwas aus seinen Schrank holen musste. Sie stand direkt neben ihm und bückte sich nach unten. Das Kleid war so kurz, dass es nach oben rutschte und es bot Chris einen herrlichen Anblick. Jenny trug wieder den roten Spitzentanga und noch dazu halterlose Strümpfe. Sie merkte die Blicke ihres Chefs und ihr gefiel es sichtlich. „Dachte nicht, dass du so scheu bist. Du kannst ruhig hingreifen nicht nur glotzen!“ kam es von Jenny. Chris war sehr erstaunt über diese Worte und ohne zu zögern klatschte er ihr ein wenig auf den Arsch und massierte ihn ein wenig. Chris war sowas von geil, er wollte dieses junge Miststück nur noch ficken. Jenny wusste genau wie sie mit Männern spielen konnte. Als Chris aufstehen wollte, um hinter Jenny zu treten, ging Jenny zur Tür und setzte sich wieder auf ihren Arbeitsplatz. Upps dachte Chris. Hoffentlich bin ich nicht zu weit gegangen.Jenny wusste genau was sie wollte und sie wollte Chris noch ein wenig zappeln lassen ehe sie ihn an ihre Muschi lies. Bei Gedanken an Sex mit ihrem Chef wurde sie feucht und sie fuhr mit ihrem Zeigefinger über ihren Tanga und merkte, dass er ganz nass war. Jenny hatte eine Idee. Da Chris gerade nicht in seinem Büro war, wollte Jenny ihm ein Geschenk hinterlassen. Sie zog ihren Tanga aus und legte ihn direkt auf den Laptop von Chris und klappte diesen zu. Sie war schon auf seine Reaktion gespannt.Chris kam zurück und stellte sich vor das Empfangspult von Jenny. Sie wusste nichts besseres, als ihre Schenkel ein wenig zu öffnen und Chris einen Blick auf ihre blankrasierte Fotze zu geben. Der Schwanz von Chris drückte gegen seine Hose. Er ging in sein Büro um auf andere Gedanken zu kommen. „Dieses verdammte Luder“, dachte er sich als er das Büro betrat und sich vor seinen Computer setzte. Er klappte den Laptop auf und sah das Geschenk von Jenny. Er nahm den Tanga in die Hand und bemerkte den nassen Fleck. Er saugte den Duft von Jenny mit seiner Nase ein. Sie schmeckte göttlich und er konnte sich genau vorstellen wie es war, wenn er ihren Nektar aufleckte. Dieses Spiel ging den ganzen Tag so weiter, Jenny streift immer wieder im Vorbeigehen bei Chris. Als sie ihm etwas am PC zeigen musste, drückte sie ihre harten Nippel an Chris Schulter.„Unsere Chefin hat in 15 Minuten eine Besprechung bostancı escort in unserer Abteilung angesetzt. Bitte sag allen Mitarbeitern Bescheid und bereite unseren Sitzungsraum vor!“, sagte Chris.Alle setzten sich an den Tisch. Jenny natürlich genau gegenüber von Chris. Die Besprechung war wie üblich sehr langweilig. Plötzlich bemerkte Chris ein Bein an seinem Fuß. Er schaute nach unten und stellte fest, dass Jenny ihre Schuhe ausgezogen hatte und mit ihren, in Nylon gehüllten Beinen massierte sie den Schwanz von Chris. Die Besprechung wurde beendet und es war auch schon Zeit für Feierabend. Jenny und Chris gingen als letzte aus dem Raum. Chris direkt hinter Jenny. Von hinten fuhr er ihr mit der Hand unter den Rock und massierte mit zwei Fingern ihre tropfnasse Muschi. „In 5 Minuten in meinem Büro und dann werde ich dir zeigen, was ich mit Mädchen anstelle die glauben sie können ihren Chef aufgeilen!“ Jenny kam durch die Worte in fahrt und sie konnte ein kleines Stöhnen nicht mehr unterdrücken. Wenn man genau hinsah, konnte man feststellen, dass Jenny richtig ausgelaufen war und ihr Nektar bereits Spuren an ihren Nylons hinterlassen hatte.Jenny ging in das Büro von Chris und verschloss die Tür. Ohne zu zögern zog sie ihr Kleid aus und stand nun nur mehr in Nylons und High Heels vor ihrem Chef. „Benütze mich, ich mache alles was du willst!“, sagte Jenny. Chris öffnete seine Hose und holte seinen Schwanz raus, der natürlich schon in voller Größe aufrecht stand. Ohne auch nur ein Wort zu sagen, ging Jenny vor Chris auf die Knie und lies den Schwanz in Ihrem Rachen verschwinden. So eine Behandlung hatte Chris noch nie erlebt und nach nur wenigen Minuten merkte er wie er zum Orgasmus getrieben wurde. „Ahhh, ich komme gleich! Wehe du lässt einen Tropfen auf den Boden fallen! Schluck alles runter!“ und genau in diesem Moment kam Chris mit einem gewaltigen Stöhnen. Jenny war erstaunt von der Menge Sperma aber es schmeckte köstlich. Sie schluckte alles brav herunter und sie wurde von ihrem Chef mit einem Kuss dafür belohnt.„Leg dich auf den Tisch und spreiz die Beine!“, befahl Chris. Jenny tat wie befohlen und legte sich auf den Tisch. Chris war vom Anblick begeistert, diese herrliche, junge, geile Fotze. Mit seiner Zunge bearbeitet er ihre Muschi. Sie schmeckte herrlich. Jenny produzierte eine große Menge an Nektar und Chris saugte alles in sich auf. Jenny stöhnte immer lauter und mit einem gewaltigen Orgasmus kam sie zum Höhepunkt. Chris hörte nicht auf zu lecken und saugte und fingerte immer weiter an Jennys Fotze. „Ich komm gleich nochmal, ahhh bitte lass mich abspritzen ich stehe total drauf!“, sagte Jenny. Chris war von diesem Satz angetan, auch er sah gerne zu wenn Frauen abspritzen und eine richtige Sauerei veranstalten. Mit einem zweiten noch größeren Orgasmus kam Jenny und spritze einen Strahl quer durch das halbe Büro. Chris konnte nicht anders und nahm einen Schluck vom herrlichen Saft.Er öffnete eine Schublade und holte ein starkes Seil hervor. „Ich werde dich nun an den Tisch fesseln und dann bekommst du noch eine Spezialbehandlung von mir!“ Mit dem Rücken wurde Jenny an das untere Ende des Tisches gefesselt, genau so, dass Chris sie noch richtig durchficken konnte. Die Beine wurden angewinkelt und mit einem weiteren Seil fixiert. Was für ein Anblick. Beide Löcher präsentierte Jenny ihrem Chef. Vom Anblick stellte sich der Prügel von Chris wieder auf. Mit ümraniye escort einem Finger umspielte er die Rosette von Jenny. „Ich werde dir gleich all deine Löcher stopfen!“ „Ohh ja, bitte fick mich in all meine Löcher!“, kam es von Jenny. Chris sah den roten Tanga auf seinem Schreibtisch und holte ihn. Er knüllte ihn zusammen und stopfte ihn Jenny in ihr Maul. „Wehe du legst mir noch einmal dein Höschen auf den Tisch ohne mir gleich den Schwanz zu lutschen oder mich an deine auslaufende Fotze zu lassen!“ „Mhmhm!“, würgte Jenny hervor. Sie merkte wie ihr die Erniedrigung gefiel und sie bemerkte eine ganz neue Seite von sich.Chris packte sie am Kinn und schob das rote Höschen noch weiter in ihren Mund, bis sie begann zu würgen. Er stellte sich vor Jenny und setzte seinen Schwanz mit einem Ruck an ihrer Fotze an. Ohne Probleme gleitet er in sie hinein. Chris nagelte Jenny richtig hart durch und ihr gefiel es. Immer wieder zog er seinen Prügel ganz aus ihr heraus und spielte dann an ihrem Kitzler. Der Mösensaft verteilte sich mittlerweile an ihrem Anus und Chris konnte nicht anders. Er wollte Jenny in den Arsch ficken. Gekonnt setzte er seine Eichel am Hintereingang von Jenny an und mit leichten Druck begann er sie zu verwöhnen. Jenny kannte dieses Gefühl noch nicht, es war ihr erstes Mal, dass sie ins Hintertürchen gestoßen wurde. Aber es war sowas von Geil. Chris umspielte zusätzlich ihre Fotze mit den Fingern.Um Jenny war es geschehen, sie kam mit einem weiteren gewaltigen Orgasmus. Chris stellte sich an den Kopf von Jenny und begann seinen Schwanz zu wichsen. „Du wirst ab jetzt meine kleine Büroschlampe sein und alles machen was ich will!“ Jenny nickte und bestätigte damit, dass sie sich ab jetzt total hingeben wird.„Ab jetzt haben wir aber ein paar Regeln die du befolgen wirst!“, befahl ihr Chris.„Jede Art von Unterwäsche ist ab jetzt verboten. Du wirst jederzeit eine perfekt rasierte Fotze haben und ich warne dich wehe ich finde da unten ein Haar. Jedes Mal wenn du in mein Büro kommst und ich alleine bin, kniest du dich vor mich und bettelst darum, dass du meinen Schwanz blasen darfst. Jedesmal wenn sich die Möglichkeit ergibt wirst du mir deine Fotze oder deine Titten präsentieren und dies ohne Aufforderung. Ab jetzt bin ich nicht mehr dein Chef, sondern dein Herr und ich möchte auch so angesprochen werden! Hast du das verstanden du billige Schlampe!“ Chris zog ihr den Tanga aus ihrem Fickmund und Jenny antwortete „Ja mein Herr, ich bin schon gespannt auf unsere Erlebnisse!“Chris drehte vorsichtig Jennys Kopf zur Seite und befahl ihr, dass sie seinen Prügel lutschen soll. Genüsslich umschloss Jenny den Schwanz von ihrem neuen Herrn und lutschte und saugte daran. Chris kam zum Orgasmus und spritze seine ganze Sahne über das Gesicht von Jenny. „Ich werde jetzt nach Hause gehen. Du wirst diese Sauerei hier noch aufräumen und darfst dann auch Feierabend machen!“ „Ja mein Herr!“ kam es von Jenny.Chris war zufrieden und ging aus dem Büro in den wohlverdienten Feierabend. Er drehte sich nochmal zu Jenny um. „Du geile Schlampe!“ und gab ihr einen beherzten Zungenkuss. Er hatte schon einige Ideen was er mit dieser kleinen geilen Schlampe noch anstellen würde.Jenny räumte alles noch wie befohlen auf und war überwältigt von diesem neun Gefühl. Sie hoffte, dass sie morgen bei der Arbeit alles richtigmachen würde.Fortsetzung folgt……Ich bin schon gespannt wie euch die neue Geschichte gefällt. Ihr dürft mir auch Kommentare hinterlassen oder mir eine Nachricht schicken. Bitte schickt mir den einen oder anderen Vorschlag für eine heiße Geschichte von Chris in seinem Büro, dann werde ich darüber eine Story schreiben.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan siz olun

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

illegal bahis canlı bahis siteleri casino siteleri canlı bahis kaçak bahis bahis siteleri mersin escort bursa escort görükle escort bursa escort ısparta escort karabük escort karaman escort karşıyaka escort kaş escort kastamonu escort kayseri escort kırıkkale escort kırklareli escort kırşehir escort porno izle serdivan escort adapazarı escort sakarya travesti