İçeriğe geçmek için "Enter"a basın

Partygirl

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Blowjob

PartygirlPia erklärte Frau Schneider wortreich, dass sie Thelma auf einen Mädels Ubernachtungsabend eingeladen habe und das es ganz toll wäre, wenn Thelma kommen könnte. Nach einigem Hin und Her stimmte Frau Schneider zu, dass ihre Tochter am Freitag Abend kommen könne.Geschaft! Pia legte das Telefon weg und grinste ihre Freundin Clara an. Damit waren Wochen der Vorbereitung vorbei, und die Party konnte steigen.Pia und Clara waren beide in der Oberstufe des gothe Gymnasium, ebenso wie Thelma. Nur waren die Mädchen grundverschieden. Pia war blond, groß fast 180 cm , sportlich und schlank. Sie war gerade 18 geworden und hatte fest, mittelgroße Titten. Ihre Freundin Clara hatte dunkle Haare, war 175 groß, war schon zwei Monate 18 und hatte sehr weibliche Formen, einen schönen Arsch und weiche große TittenBeide gemeinsam hatten schon Freunde, Pia war mit Jens zusammen, einem sportlichen Typ mit breiten Schultern und Clara hatte Max, groß, schlank und wie Pia zugab, mit einem knackigen Hintern. Sie unternahmen viel zusammen. Und Claras Eltern hatten ein kleines Gartenhaus, in dem Clara auch jederzeit übernachten konnte. Ihre Eltern fragen nicht viel, und Clara traf sich nicht nur mit Max zum Ficken dort, sondern nahm auch oft Pia und Jens mit. Das Gartenhaus hatte einen Wohnraum und zwei kleine Schlafzimmer. Oft saßen sie dort zu viert im Wohnzimmer, tranken, erzählten. Und irgendwann begann das Fummeln und Knutschen. Beim Vorspiel schauten sie sich gehenseitig zu, beim Wichsen, Blasen, Möse lecken und Titten masieren.Bald zogen sich die Pärchen jeweils in die Schlafzimmer zurück und man konnte sie Ächzen und Stöhnen hören und der Geruch von Schweiß, Sperma und Mösensaft zog durch die Zimmer.Am Wochenende gingen sie in den nächsten Club, trafen dort ihre Leute aus der Schule und gingen anschließend noch ins Gartenhaus. Bald bildete sich ein fester Kreis. Neben Pia, Clara, Jens und Max kamen auch noch deren KumpelsJustus, Fred und Jose mit. Die drei hatten jeweils keine Freundin und wollten abhängen. Und genoßen es auch, auf einer alten Matratze zu sitzen und die beiden Frauen zu sehen, wie sie von ihren beiden Freunden Jens und Max auf dem Sofa gegenüber befummelt wurden und dann in die Schlafzimmer verschwanden..Wenn Pia in Jens Armen lag und Clara auf dem Schoß von Max saß, hier und da ein Shirt oder ein Rock verrutsche und die Jungs die Titten oder die Mösen der Frauen sahen, dann sah man deutlich die Beulen in ihren Hosen. Und nach ein paar Wochenenden fingen die drei auch an, sich ungeniert einen runter zu holen, während Pia und Clara sich verwöhnen ließen und ihre Freunde scharf machten.An einem Montag Morgen zog Pia Clara auf die Seite. So könne das nicht weiter gehen. Sie hatte sich am letzten Freitag mit Jens zurück gezogen. Im Zimmer hatte sie seinen Schwanz geblasen und sich dann auf sein steifes Teil gesetzt, um ihn zu ficken. Und während sie auf Jens ritt, bemerkte sie, dass die Tür einen Spalt aufstand und Justus ihr wichsen zusah. Pia hatte sich nicht stören lassen, und bald hatte Jens ihr seine Ladung in die Möse gespritzt.Später war sie aufgestanden, um noch etwas zu trimken, und wäre beinahe mit ihren nackten Füssen in eine Spermapfütze an der Tür getreten.Clara zuckte mit den Schultern und fragte, was sie da tun könnten. Sie wollten die jungs ja nicht raus werfen. Pias Augen wurden schmal- Wir brauchen ein Partygirl, eine, die sich von den dreien ficken lässt.Clara lächelte und fragte, wer das denn sein könne. Pia zog die Augenbrauen hoch und sagte nur “Thelma”Clara schaute überrascht auf. Wieso Thelma. Thelma war eine Mitschülerin, auch 18, eher dünn, groß, mit kleinen Titten und halblangen roten Haaren. Eher unscheinbar, sie war nie auf Parties oder im Club zu sehen.Wie sie auf die gekommensei? Pia war schnell mit der Antwort. Thelma hat keine Freunde, ein echter Nerd. Sie würden sich an Thelma heran machen, mit ihr freundschaft schließen und sie dann den Jungs vorsetzen. Und genüßlich zusehen, wie diese Thelma verspeißen würden.Clara war begeistert und fragte Pia nach dem genauen Plan. Sie steckten die Köüfe zusammen und begannen in den nächsten Tagen. Sie sprachen Thelma an, fragten nach irgndwelchen Hausaufgaben und verwickelten sie in Gespräche. Sie begrüssten Thelma morgens bursa escort mit Umarmung und Wangenküsschen. In den Pausen nahmen Sie Thelma mit hinter die Sporthalle. Und Thelma war dankbar, dass die coolen Mädchen sie bemerkten und akzeptierten. Pia und Clara nahmen dabei bei jeder Gelegenheit Thelma in den Arm, streichelten sie Rücken, den Beinen und über den Kopf. Nach einer Woche beugte Clara sich über Thelma und gab ihr einen sanften Kuss. Thelma war verwirrt und fragte, was das solle, doch Clara lächelte sie nur an-Dann kam am nächsten Dienstag Nachmittag die Sportstunde. Am Ende meldete sich Thelma zum Aufräumen, Pia nickte Clara zu und sie meldeten sich auch. Die anderen waren schon weg, als ihre Sportlehrerin kam und sagte, sie müsse gleich weg und Pia sollte ihr später den Schlüssel ins Lehrerzimmer bringen. Pia sagte das zu und verschloß hinter der Lehrerin die Turnhalle. Sie ging zur Umkleide und zischte Clara zu” Es kann losgehen”. Thelma stand unter der Dusche, Pia und Clara zogen sich aus und gingen zu ihr. Pia fing an, Thelma zu streicheln. Die wolte sich erstaunt wegdrehen,doch Clara postierte sich ihr gegenüber. Wortlos streichelte Pia Thelmas Rücken, ließ ihre Hände über ihre schmalen Pobacken wandern und gelangte vorne zu dem flachen Bauch. Clara drückte ihre weichen Titten gegen Thelma und fuhr mit den Händen von den Schultern vorne über Thelmas Brüste zu ihren kleinen Nippeln,sich sofort aufrichteten. Pias Hände glitten in Thelmas Schoß, erst über die dünnen Schamlippen, dann teilte sie mit dem Finger den Hügel und streichelte das warme, feuchte Löchlein. Thelma atmete stoßweise, stöhnte leicht und hatte die Augen halb geschloßen. Sie wußte nicht, was sie tun sollte, war erstarrt und doch auch fasziniert. Clara küsste Thelma leidenschaftlich. Auf ein Nicken von Pia zogen sich die beiden Frauen plötzlich zurük und ließen Thelma allein unter der Dusche. Wie wenn nichts gewesen wäre, zogen sich die drei an und verließen kurz darauf die Sporthalle. Keine sprach ein Wort. Der nächste Tag lief ganz normal, doch am Donnerstag sagte Clara in der Mittagspause, dass sie sich Freitag nach der Schule bei ihr hinterm Gartenhaus treffen würden. Und sie schärfte Thelma ein, dass sie kommen musste.Der Freitag Nachmittag kam. Pia und Clara hatten sich Liegestühle hinter das Gartenhaus gestellt und hatten Ihre Bikini Höschen an. Oben waren sie ohne, hier sah sie keiner. Sie hatten mit Jens und Max vereinbart, dass die Jungs erst gut eine Stunde später kommen sollten. Sie wollten Thelma verführen und vorbereiten, austesten, wie weit sie mit ihr gehen konnten.Und Thelma kam. Sie hatte ein leichtes Sommerkleid an und trug dazu Doc Morris Stiefel. Sie machte einen aufgeregten Eindruck, und konnte kaum sprechen, als sie ihre halbnackten Freundinen sah. Clara umarmte Thelma, küsste sie leidenschaftlich und schob sie dann in Pias Arme.Pia drückte ihr sanft ihre Zunge in den Mund, beugte sich zurück, lächelte. Clara trat von hinten an Thelma heran und öffnete den Reißverschluß des Kleides. Es fiel zu Boden. Pia beigte sich vor und saugte abwechselnd sanft an Thelmas Brustwarzen, die sofort hart wurden. Clara streifte Thelma den Slip nach unten und streichelte über die nackten Pobacken, Sie presste Ihre Titten an Thelmas Rücken und ließ ihre Hände zu Thelmas Schamhügel wandern. Thelma zitterte vor Erregung. Pia breitete ein Handuch vor den Liegestühlen aus und Ckara zog Thelma nach unten. Sie kam mit dem Kopf in Claras Schoß zum Liegen. Pia führ an Thelmas Oberschenkel enlang und berührte wie in der Sporthalle Thelmas Schamlippen. Sie teilte sie mit einem Finger und führte ihn vorsichtig in Thelmas Möse ein. Clara hielt Thelma im Arm und streichelte ihre Brustwarzen. Pia bewegte den Finger rein und raus, erst langsam und vorsichtig, dann immer schneller. Thelma öffnete die Lippen und ein leichtes Stöhnen war zu hören. Pia schob einen zweiten Finger in Thelmas Möse und drückte sie kräftig hinein. Thelma bäumte sich etwas auf und folgte mit ihrem schmalen Becken den Bewegungen der Finger. In diesem Moment kamen Jens und Max um die Ecke des Gartenhauses. Thelma wollte sich aufrichten, doch Clara hielt sie eisern fest. Pia machte ungerührt wieter. Jens undMax setzen sich wortlos in sie Liegestühle und schauten bursa escort bayan zu. Thelma war jetzt total erregt, sie wurde immer feuchter, schaute von Pia zu den Jungs und zu Clara. Clara ließ Thelmas Kopf vorsichtig auf das Handtuch, stand auf und zog ihr Bikini Höschen aus. Dann stellte sie sich über Thelmas Gesicht und ging in die Hocke. Thelma sah und roch Claras Möse .Und sie began an Claras Schamlippen zu lecken und zu saugen. Max und Jens hatten sich ausgezogen und lagen wichsend in den Liegestühlen. Clara winkte Max mit einer Handbewegung, und Max kniete sich neben Claras Oberschenkel. Clara erhob sich etwas und drückte Thelmas Kopf zur Seite, und Max schob ihr seinen steifen Schwanz in den MundThelma began sofort zu lecken und zu saugen. Jens setzte sich hinter Pia, schob das Bikini Höschen auf die Seite und schob seinen Schwanz ruckartig in Pia´s Möse. Max war kurz davor, zu kommen. Er zog seinen Schwanz aus Thelmas Mund, Clara umfasste seinen Schaft und wichste seine Schwanz an der Eichel, bis er in großen Schüben auf Thelmas Brüste spritzte. Thelma kam laut stöhnend, ein Schwall Mösensaft lief an Pias Hand herunter. Und Jens zog seinen Schwanz aus Pia, stellte sich seitlich neben Thelma und wichste seine Ladung auf Thelmas Bauch.Die lag schwer atmend auf dem Rücken und spürte, wie das Sperma der Jungs seitlich an ihr herunter tropfte. Clara und Pia waren sehr zufrieden. Da lag die brave und unscheinbare Thelma spermaverschmiert vor ihnen, heftig atmend mit rotem Kopf, ein total geiler Anblick. Pia ergriff die Gelegenheit und sagte Thelma,dass sie in einer Woche mit in den Club und anschließend hierher kommen müsse. Ihrer Miutter würden sie etwas von einem Mädelsabend erzälen. Thelma musste die Spermaladung auf sich mit ihren Händen verreiben und trocknen lassen. Dann durfte sie wieder ihr Kleid anziehen und ohne Höschen nach Hause fahren.Die Woche verlief ereignislos, Thelma war in den Pausen immer bei Clara und Pia. Sie ließ sich von ihnen küssen und hatte ihrer Mutter auch die Geschichte vom Mäddelsabend erzählt. Clara fragte Pia, wie es mit der Verhütung bei Thelma aussehen würde. Pia grinste, das sei kein Problem. Nach dm Fingern stand fest, dass Thelma keine Jungfrau mehr war, warum auch immer. Und sie nahm die Pille wegen Regelbeschwerden, das hatte Pia heraus gefunden.Der Freitag Abend kam. Pia hatte Justus, Fred und Jose erklärt, dass sie Thelma mitnehmen würden und das sie anschließen mit ins Gartenhaus kommen würde. Gegen 21:00 Uhr traffen sie nacheinander ein. Und schließlich kam Thelma, in Jeans, weißem Shirt und ihrn Doc Martens. Die Jungs wurden sofort scharf. Sie umringten Thelma, die anfänglich etwas schüchtern wirkte . Und ständig hatte ständig ein anderer die Finger an ihr. Und nach einer Stunde schien Thelma das zu genießen. Schon gegen 24:00 Uhr schlug Pia vor, ins Gartenhaus zu fahren, und niemand hatte was dagegen, obwohl es ungewöhnlich früh war..Im Gartenhaus angekommen nahmen Pia, Jens, und Clara wie immer ihre Plätze auf dem Sofa ein. Max versorgte alle mit Bier und Wein. Justus, Fred und Jose legten sich nebeinander auf die Matraze. Thelma setzte sich neben Pia auf die Lehne des Sofas. Pia lächtele Thelma an, stad auf und reichte Thelma die Hand. Sie zog sie langsam von ihrem Platz und führte sie zu den Jungs auf der Matratze. Mit einem sanften Druck auf Thelmas Schulter sorgte sie dafur, dass Thelma sich auf die Matratze kniete. Sofort zog Justus Thelma auf seinen Schoß, Jose began, ihr die Schuhe auszuziehen und Fred griff ihr an die Titten. Pia kehrte auf ihren Platz auf dem Sofa zurück und holte ihre Kamera unter dem Sofa hervor. Sie begann, Bilder zu machen. Max, Clara und Jens beobachteten fasziniert das Geschehen auf der Matratze. Thelma wurde von den drei Jungs ausgezogen, Jose zog ihr die Hose herunter, Fred streifte ihr das Shirt nach oben ab, Justus öffnete den BH. Thelma wehrte sich nicht, sie ließ die Hände auf ihrem Körper zu, ihre Nippel wurden steif. Justus. streichelte ihre Schamlippen, während Fred sie küsste. Jose zog sich aus und stand bald nackt mit seinem steifen Schwanz vor Thelma. Die beiden anderen Jungs überließen Jose Thelma für kurze Zeit, um sich ebenfalls auszuziehen. Jose begann Thelmas Möse zu lecken und berichtete escort bursa überascht, dass sie total naß sei. Fred ließ sich neben Thelmas Kopf nieder und schob seinen steifen Schwanz in Thelmas Mund, den sie bereitwillig öffnete. Justus saugte an Thelmas steifen Nippeln. Dann schob er Jose zur Seite und führte seinen Schwanz langsam in Thelmas Möse ein.”Was für eine enge Fotze” stöhnte er. Jose löste Justus ab, und bald fickten die drei Jungs Thelma abwechselnd in Möse und Mund. Auf dem Sofa war es unruhig geworden. Die zwei Pärchen hatten sich ebenfalls ausgezogen. Pia kniete auf dem Boden, den nackten Arsch Jens zugewandt und fotografiert das Geschehen auf der Matraze. Jens hatte sich hinter Pia gekniet und schob seinen Schwanz bis zum Anschlag in ihre feuchte Möse. Clara hatte ihrem Max den Schwanz geblasen und setzte sich nun au seine glänzende Eichel und begann, Max zu reiten.Plötzlich stand Clara auf, holte etwas unter dem Sofa hervor und ging zu Justus, der gerade seinen Schwanz in Thelmas Möse hämmerte und flüsterte ihm etwas ins Ohr. Dabei berührten Ihre Brüste seine Schulter. Clara umarmte Justus vonhinten und streichlte seine Brustwarzen.Justus lächelte. Pia sah, dass Clara Gleitcreme neben Justus abgelegt hatte. Der nahm etwas und schob einen Finger zwischen Thelmas Arschbacken. Thelma zuckt kurz zusammen, lutschte aber weiter an Joses Schwanz und wichste mit der freien Hand Fred´s Schwanz. Justus massierte Thelmas Anus und kurz darauf verschwand der Finger in dem kleinen, zarten Loch. Justus zog seinen Schwanz aus Thelmas Möse und gab Fred Anweisungen, Thelmas Beine Richtung Kopf zu ziehen. Dann setzte er seine rote Eichel an Thelmas Arschloch an und schob seinen Schwanz ganz langsam in ihr enges Loch.Thelma antwortete mit einem tierischen Stöhnen und saugte heftig an Joses Schwanz, der dabei seine Ladung in Thelmas Mund spritzte. Clara war neben Thelma geblieben, um da ganze aus der Nähe zu beobachten. Max kam hinzu, schnappte die Gleitcreme und rieb seine Eichel damit ein. Er rückte Clara zurecht und drückte seinen Schwanz in Claras Hintern, die ihn dabei auffordernd anlächelteNun wurde Thelma herumgewirbelt Justus lag unter ihr, sein Schwanz tief in ihrem Hintern, und Fred drückte ihre Beine etwas auseinander und lies seinen Schwanz in Thelmas nasse Möse sinken. Kurz darauf fickten die beiden Jungs Thelma gleichzeitig in Arsch und Möse Thelma stöhnte laut und sagte dann ganz leise “ja, ja, fester”. Und sie wurde mit jedem Stoß lauter. Jose erholt sich langsam, streichelte abwechselnd Claras und Thelmas Brüste und schob dann seinen halbsteifen Schwanz wieder in Thelmas Mund.Max zog seinen Schwanz aus Claras Hintern und kniete sich neben Thelma. Mit wenigen Wichsbewegungen spritzte er seine Ladung auf Thelmas Titten. Justus kam in Thelmas Arsch und konnte sich nach etwas hin und her von Thelma lösen. Jose schlug vor, Thelma umzudrehen. Fred lag jetzt unter, sein Schwanz ruhig in Thelmas geiler Spalte. Jose steckte seinen Schwanz in die triefende Pospalte von Thelma und fickte sie wild durch. Thelma kam laut schreiend und stöhnend, Fred spritzte auch ab und Jose folgte kurz darauf.Pia war inzwischen von Jens durchgevögelt worden, und alle konnten eine Pause gebrauchen. Thelma sah geil aus. Sperma tropfte aus ihrem Arsch und zwischen ihren Schamlippen hervor. Die Brüste waren naß glänzend mit Spema bedeckt, aus den Mundwinkeln lief ihr Speichel mit Sperma gemischt. Sie war total verschwitzt. Alle saßen auf der Matratze und tranken Wasser oder Bier. Pia stand plötzlich auf, drückte Thelma an ihren Schultern sanft auf die Matratze und stellte sich über sie. Und dann, nach einer kurzen Pause und etwas pressen pisste sie auf Thelmas Bauch.Der Urin spritze, und Pia bewegte sich etwas höher, setzte sich auf Thelmas Mund. Und Thelma öffnete die Lippen, und alle sahen, wie siie anfing, Pias Pisse zu trinken. Den Rest der Nacht wurde Thelma weiter durchgefickt, sie wurde zur Dreilochstute, willig und benutzbarGegen Morgen schob ihr Clara dann noch vier Finger gleichzeitig in die verschmierte und leicht wunde Votze, Pia fotografierte wieder fleisig. Am Morgen trennte man sich, nachedem alle geduscht hatten und Pläne für eine weiter Party besprochen hatten, natürlich mit Thelma. Pia brachte Thelma nach Hause und brachte sie bis an die Haustür, Thelma war doch ein bisschen wackelig auf den Beinen und erschöpft. Dort übegab sie Frau Schneider mit ein paar netten Worten ihre Tochter und kehrte lächeln zum Auto zurück

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan siz olun

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

illegal bahis canlı bahis siteleri casino siteleri canlı bahis kaçak bahis bahis siteleri mersin escort bursa escort görükle escort bursa escort gaziantep rus escort porno izle antep escort maltepe escort